Kinderpornoring: Das Doppelleben des Kfz-Meisters aus Bad Camberg

Am 10.07.2017 veröffentlicht | 70762 Aufrufe

Wer macht so etwas? Wer erstellt eine Website, auf der sich perverse Männer Kinderfotos herunterladen und sich sogar zum Missbrauch ihrer eigenen Kinder verabreden? Fast 90.000 User haben bei dem widerlichen Handel mitgemacht. Der Hauptverdächtige, ein 39-Jähriger aus Limburg-Weilburg, sitzt inzwischen zum Glück in Untersuchunghaft. Wir haben mit einem seiner Angestellten über das grausame Geheimnis des Chefs gesprochen. Janina Beck und Karl Wirz berichten. 

 

Empfohlene Kanäle
Kommentare