Alleskönner Kirsche: Süße und herzhafte Rezepte rund um die Sommerfrucht

Am 14.07.2020 veröffentlicht

Kirschen sind echte Alleskönner: Klassischerweise kennt man sie als süße Zutat im Kuchen, in der Marmelade oder im Joghurt. Dabei kann man die sommerliche Frucht auch herzhaft kombinieren, beispielsweise als scharfes Kirsch-Pesto. Unsere Reporterin Franziska Geißler hat sich mit Andrea Natschke-Hofmann vom Blog zimtkeksundapfeltarte.com getroffen und sich von der Vielfältigkeit der Kirsche überzeugen lassen. Was sie erlebt hat, sehen Sie im Videobeitrag von Giulia Asbeck.

Wenn Sie die Kirschköstlichkeiten einmal selbst nachkochen möchten, haben wir hier die Rezepte für Sie:

REZEPT 1: Scharfes Kirsch-Pesto

ZUTATEN (4 Portionen)

  • 125 Gramm Kirsche (getrocknet, z. B. von Seeberger)
  • 50 Gramm Tomate (getrocknet, ohne Öl, z. B. von Kluth)
  • 150 Milliliter Portwein
  • 100 Gramm Pinienkerne
  • 100 Gramm Parmesan ( im Stück)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 Milliliter Olivenöl
  • 3 EL Tomatenmark
  • Salz
  • Cayennepfeffer

ZUBEREITUNG

  1. Kirschen, grob zerhackte Tomaten, Wein und 150 ml Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und bei kleiner Hitze 20 Minuten gerade eben kochen lassen. Kirschenmischung auf ein Sieb gießen und abtropfen lassen.
  2. Pinienkerne, Käse, abgezogene Knoblauchzehe und Kirsch-Tomaten-Mischung im Blitzhacker fein hacken. Olivenöl und Tomatenmark dazugeben und alles fein pürieren. Mit Salz und Cayennepfeffer kräftig abschmecken.
  3. Das Pesto passt zu Käse, gegrilltem Fisch oder Fleisch.

 

REZEPT 2: Veganes Kirsch-Softeis mit Walnüssen

ZUTATEN (6 Portionen)

  • 60  Gramm Walnüsse
  • 50 Gramm Sauerkirschen (getrocknet)
  • 100 Milliliter Cashewdrink (am besten Bio, alternativ geht auch Mandeldrink)
  • 200 Gramm Cashewmus (am besten Bio, alternativ geht auch Mandelmus)
  • 4 EL Ahornsirup (alternativ geht auch Agavendicksaft)
  • 250 Gramm TK-Sauerkirschen

ZUBEREITUNG

  1. Walnüsse und getrocknete Sauerkirschen grob hacken.
  2. Cashewdrink, Cashewmus, Ahornsirup und gefrorene Sauerkirschen in den Mixer geben und auf höchster Stufe so lange pürieren, bis alles eine cremige Konsistenz hat.
  3. Gehackte Walnüsse und Sauerkirschen, bis auf 2 EL zum Bestreuen, unter das Softeis rühren. Softeis sofort in Dessertschüsseln füllen und mit den restlichen gehackten Walnüssen und Sauerkirschen bestreuen. Sofort servieren.

TIPP! Falls das Softeis nochmal eingefriert wird, sollte es 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Tiefkühler genommen und danach mit einem Schneebesen oder den Quirlen des Handrührers cremig aufgeschlagen werden.

 

REZEPT 3: Kirsch Crumble mit Haferflocken und Mandeln

ZUTATEN

  • 1 kg Sauerkirschen
  • 100 g Zucker
  • 3 EL Zitronensaft
  • 2 EL Speisestärke
  • 125 g Mehl
  • 50 g Haferflocken
  • 100 g brauner Zucker
  • 125 g weiche Butter
  • 1 TL Zimtpulver
  • 50 g gehobelte Mandeln

 ZUBEREITUNG

  1. Kirschen waschen, entkernen und halbieren.
  2. Zitronensaft, Speisestärke und Zucker miteinander verrühren, mit den Kirschen mischen und in eine Auflaufform geben.
  3. Backofen auf 190 °C (170 °C Umluft) vorheizen. 
  4. Mehl, weiche Butter, Zucker, Zimt und Haferflocken mit den Händen oder den Knethaken zu Streuseln verarbeiten. Zuletzt vorsichtig die Mandelplättchen unterheben und das Ganze sehr großzügig auf den Kirschen verteilen.
  5. Im vorgeheizten Backofen für 40 – 50 Minuten goldbraun backen.
  6. Etwas abkühlen lassen, dann warm mit einer Kugel Eis servieren.
Empfohlene Kanäle