Bild: Polizeipräsidium Nordhessen

Fahndung in Korbach: Polizei sucht nach Bank-Betrügerin

Nach einem versuchten Bank-Betrug in Korbach fahnden Polizei und Staatsanwaltschaft jetzt mit einem Foto nach der Täterin. Die Frau soll Ende Juli 2018 versucht haben, eine fünfstellige Summe Bargeld mit einem gefälschten Ausweis von einer Bank-Filiale in Korbach abzuheben.

Die Frau legte einer Mitarbeiterin der Bank einen Ausweis vor. Diese prüfte die vorgelegten Unterlagen der vermeintlichen Kundin. Noch während der Prüfung verließ die Täterin die Räumlichkeiten der Bank, ohne dass sie Geld ausbezahlt bekommen hatte. Die Bank erstattete Anzeige bei der Polizei Korbach, die bei einer Urkundenprüfung feststellten konnte, dass der vorgelegte und bei der Bank zurück gebliebene Personalausweis gefälscht war.

Nachdem die bisherigen Ermittlungen nicht zur Identifizierung der Täterin führten, fahnden Kriminalpolizei Korbach und die Staatsanwaltschaft Kassel nun in der Öffentlichkeit mit einem Bild der Überwachungskamera aus der Bank.

Die Täterin wird wie folgt beschrieben:

170 cm groß, ca. 30 bis 35 Jahre, auffallend hellrote Haare, sprach akzentfreies deutsch.

Unter der Nummer 05631-971-0 nimmt die Polizei Korbach Informationen zum Aufenthaltsort der Gesuchten entgegen.

Themen
Kommentare