Kurdisches Neujahrsfest gegen Erdogan

Am 21.03.2018 veröffentlicht

30.000 Kurden haben sich in Frankfurt versammelt. Eigentlich sind sie auf die Straße gegangen, um das kurdische Neujahrsfest zu feiern. Doch 2017 ging es vor allem um eins: Ein politisches Statement gegen den türkischen Präsidenten Erdogan zu setzen - unter dem Motto: Nein zur Diktatur, ja zu Demokratie und Freiheit. Sarah Thömmes und Benjamin Holler berichten.

Empfohlene Kanäle