Kurdisches Neujahrsfest gegen Erdogan

Am 19.03.2017 veröffentlicht | 744 Aufrufe

30.000 Kurden haben sich in Frankfurt versammelt. Eigentlich sind sie auf die Straße gegangen, um das kurdische Neujahrsfest zu feiern. Doch 2017 ging es vor allem um eins: Ein politisches Statement gegen den türkischen Präsidenten Erdogan zu setzen - unter dem Motto: Nein zur Diktatur, ja zu Demokratie und Freiheit. Sarah Thömmes und Benjamin Holler berichten.

Empfohlene Kanäle
Kommentare