Legales Graffiti: Künstler COR sprüht in Frankfurt

Am 18.05.2018 veröffentlicht

Früher ist Justus Becker mit der Sprühdose nachts durch Frankfurt gezogen, heute sprayed er ganz legal Gebäudewände an. Als international gefragter Künstler COR, verdient er nun sein Geld mit überdimensionalen Wandgemälden. Wir haben ihn bei seiner Arbeit begleitet.

Sechs Stunden lang bearbeitet COR den Ratswegkreisel im Osten Frankfurts. Für die Wände hat der Graffiti-Künstler einen Pachtvertrag mit der Stadt, er sprüht also legal. Unter seinem Künstlernamen COR begeistert der 40-Jährige die Kunst-Kritiker auf der ganzen Welt. Besonders für den Fotorealismus ist er bekannt. "Man muss vieles ausbessern, vieles noch korrigieren. Aber das ist das Gute beim Graffiti, man kann immer wieder drüber malen", schmunzelt er in unserem Interview.

Er versteht die Kunst als ein Handwerk und möchte zeigen, wie schön er mit Sprühdosen malen kann. Die Straße ist für ihn das Atelier und die Galerie. Einmal im Jahr stellt Justus Becker seine Werke aus, die er auf Leinwand sprüht. "Manche Bilder sollen einfach nur gefallen, also das ist dann eher dekorativer", so Becker. Andere Bilder sollen die Leute dann eher inspirieren und zum Nachdenken anregen oder sogar provozieren.

Empfohlene Kanäle