Kleben statt Spucken: Erfolg für Kaugummi-Wände?

Am 18.02.2020 veröffentlicht

Schluss mit dem Abkratzen - das sollte mit den im Sommer 2019 in Limburg aufgestellten "Gum Walls" endlich passieren. Die Stadt wollte kaugummikauende Passanten dazu bringen, die Gummis nicht wegzuspucken, sondern an die Wände mit den bunten Emojis aufzukleben. Wir haben nachgefragt, ob das funktioniert.

Unser Reporter Andreas Schopf hat sich mit Jörg Kalzeca und Fedor Surajev von der Limburger Stadtreinigung auf den Weg durch die Stadt gemacht. Und ein Erfolg ist da - etwa 40 Prozent weniger Kaugummis landen auf der Straße. Die Stadt ist optimistisch und plant weitere Kaugummi-Wände. Bisher haben die 15 im August 2019 aufgestellten Wände 7.000 Euro gekostet.

Empfohlene Kanäle