Waschbär schaltet Dorf stumm: Kirchenglocken läuten nicht mehr

Am 22.04.2020 veröffentlicht

In dem kleinen Dorf Löwenhagen an der hessischen Grenze läuteten dreimal täglich die Glocken – und einen Einwohner störte das ganz besonders: Er legte im wahrsten Sinne des Wortes den Schalter um.

Von einem Tag auf den anderen verstummen die Kirchglocken. Das fällt den Leuten aus Löwenhagen sofort auf. Einer von ihnen, Rentner Uwe Kamm, kümmert sich darum und findet einen Übeltäter besonderer Art: Ein Waschbär hat sich im Kirchturm eingenistet und den Glockenschalter einfach abgeschaltet.

Ob ihm das alles einfach zu laut war? Verjagt wurde der Kirchturmbewohner aber nicht, schließlich hat er keinen Schaden angerichtet. Wie die Angelegenheit geregelt wurde, berichten Alex Pitronik und Tim Ellrich.

Empfohlene Kanäle