Lübcke-Nachfolge: Hermann-Josef Klüber ist neuer Regierungspräsident

Am 27.09.2019 veröffentlicht

Der ehemalige Regierungspräsident Walter Lübcke war im Juni mit einem Kopfschuss auf seiner Terrasse in Wolfhagen bei Kassel erschossen worden. Nun wurde sein Nachfolger ins Amt eingeführt. Es ist der bisherige Vizepräsident des Regierungspräsidiums, Hermann-Josef Klüber.

Anfang September verkündeten Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Innenminister Peter Beuth (beide CDU), dass der 63- jährige Klüber in die Fußstapfen Lübckes treten wird. "Hermann-Josef Klüber ist ein erfahrener Verwaltungsexperte und ein engagierter Streiter für die Interessen der Region", sagt Beuth über den Juristen. Seine Ernennung stehe für Konstanz und Stabilität.

Das Regierungspräsidium ist eine Zwischenebene zwischen dem Land Hessen und seinen Gemeinden. Es beschäftigt etwa 1.500 Mitarbeiter. Nachdem Walter Lübcke Anfang Juni getötet wurde, geht der Generalbundesanwalt von einem rechtsextremen Hintergrund aus. Der festgenommene Tatverdächtige Stephan E. hatte zwar ein Geständnis abgelegt, widerrief dieses jedoch später.

Empfohlene Kanäle