Fritz Demel

Mann bedroht Frauen: Festnahme in Frankfurter Café

In einem Café im Frankfurter Stadtteil Höchst kam es am Montag zu einem Großeinsatz der Polizei, bei der ein Mann festgenommen wurde.

Gegen kurz nach drei wurde die Polizei alarmiert, weil ein mutmaßlich bewaffneter Mann zwei Frauen in einem Café in der Bolongarostraße bedrohte. Der Bereich wurde großräumig abgesperrt und das Spezialeinsatzkommando angefordert. Auch ein Polizeihubschrauber war zwischenzeitlich im Einsatz.

Mit Eisenstange und Orangen bewaffnet

Laut den Beamten betratt der 48-jährige Mann das Café in der Bolongarostraße. Er bedroht die anwesende Besitzerin sowie eine 24-jährige Angestellte, sie umzubringen. Dabei hält er eine Eisenstange und zwei runde Gegenstände in der Hand, die Frauen halten diese für Handgranaten. Die Granaten stellen sich laut Polizeisprecherin als in Alufolie gepackte Orangen heraus.

Hintergründe weiterhin unklar

Die zwei Frauen konnten unverletzt aus dem Café fliehen, während die Polizei das Gebäude umstellte. Wenig später kam auch der mutmaßliche Täter heraus und wurde von den Einsatzkräften festgenommen. Zur Zeit gibt es noch keine Informationenüber die die genauen Hintergründe. Ebenso unklar sind die Absichten des Mannes in dieser Sache. Die Beteiligten werden vernommen, die Ermittlungen der Polizei dauern auch am Dienstag weiter an, so eine Sprecherin. Es sehe allerdings inzwischen so aus, als sei der 48-Jährige nicht bewaffnet gewesen.

Themen
Kommentare