Ex-Basketballer macht Wahlkampf: Henning Harnisch setzt sich für Sportvereine ein

Am 21.09.2018 veröffentlicht

Er spielte in der deutschen Nationalmannschaft Basketball und holte sogar einen Europameistertitel. Henning Harnisch war erfolgreicher Basketballspieler. Heute macht der gebürtige Marburger Politik für die SPD und soll im Falle eines Wahlsieges Sportbeauftragter im Team von Thorsten Schäfer-Gümbel werden. 

Henning Harnisch möchte, ohne selbst Parteimitglied zu sein, jetzt für die hessische SPD für den Wahlkampf punkten. Er möchte Hessen zu einem Bundesland entwickeln, dass für ganz Deutschland ein Vorbild sein kann. Besonders die Integration von Sport in den Alltag von Kindern, liegt ihm am Herzen. Heute, den 21. September 2018, war er in Fulda beim SV Aschenberg zu Besuch. Er möchte das soziale Miteinander durch den Sport schon im Kindesalter fördern. Dadurch sollen auch Berührungsängste durch verschiedene Herkünfte überwunden werden. Das Konzept kommt bei den Sportlern des SV Aschenbergs gut an. 

Thorsten Schäfer-Gümbel schätzt den ehemaligen Basketball-Nationalspieler und sein Engagement für die Vereine sehr: "Das Ziel ist, dass über Sport mehr Begegnung und Teilhabe möglich wird und dass dabei vorallem Sportvereine auf der einen Seite, Schulen und Bildungseinrichtungen auf der anderen Seite enger und besser zusammenarbeiten", so Harnisch im Interview. In Berlin setzt Harnisch schon seit langem um, was er in Hessen versucht zu etablieren: Die intensive Vernetzung von Sport, Schulen und sozialen Einrichtungen. 

 

Empfohlene Kanäle