Verfolgungsjagd in Marburg: 29-jähriger Autodieb rammt Polizeiautos – vier Beamte verletzt

Am 07.02.2019 veröffentlicht

Bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei hat ein 29-Jähriger in Marburg vier Beamte verletzt. Wie die Polizei weiter mitteilte, wollte eine Zivilstreife den Wagen des Mannes am Mittwoch stoppen und kontrollieren.

Der 29-Jährige gab jedoch Gas und raste mit dem gestohlenen Kleinwagen über die Stadtautobahn, wobei er versuchte, ein ihn verfolgendes Polizeiauto zu rammen. Die Flucht endete, als er in einer Straße mit seinem Wagen in zwei Polizeiautos krachte. Ein Beamter konnte sich mit einem Sprung zur Seite retten. Bei der Festnahme leistete der Mann Widerstand. Der polizeibekannte 29-Jährige und die vier verletzten Polizisten kamen ins Krankenhaus.

Empfohlene Kanäle