Überraschende Personalie: Mario Basler - der Retter von Rot-Weiß Frankfurt?

Am 12.10.2017 veröffentlicht | 1218 Aufrufe

Mario Basler ist zurück im Fußballbusiness - als Trainer in Frankfurt. Aber nicht die Eintracht oder der FSV haben den 48-Jährigen verpflichtet, sondern Rot-Weiß Frankfurt aus der Hessenliga. In der Vergangenheit hat der Europameister ja eher mit anderen Themen als auf dem Rasen von sich reden gemacht: Bei Promi-Big Brother und der RTL-Tanzshow Stepping Out hat er mitgemacht - und jetzt will er also den kleinen Verein retten. Wie, das hat "Super-Mario" der Öffentlichkeit mitgeteilt. Benjamin Holler und Jakob Paßlick waren dabei.

"Eigentlich bin ich ein Super-Typ, aber ich kann wohl auch ein richtiger Arsch sein." - "Ich laufe in einer Stunde soviel wie anderen Arbeitnehmer in acht." - "Ich grüße meine Mama, meinen Papa - und ganz besonders meine Eltern." - "Jede Seite hat zwei Medaillen." - "50 Prozent der Spieler hassen mich."

Wer ist der Mann hinter den berühmt-berüchtigten Zitaten?

Mario Baslers aktive Karriere:

als Spieler im Verein:
1987–1989 1. FC Kaiserslautern Amateure   1987–1989 1. FC Kaiserslautern 1 (0) 1989–1991 Rot-Weiss Essen 54 (6) 1991–1993 Hertha BSC 74 (17) 1993–1996 Werder Bremen 92 (36) 1996–1999 FC Bayern München 78 (18) 1999–2003 1. FC Kaiserslautern 91 (8) 2003–2004 Al-Rayyan 15 (2) 1994-1998 National-Mannschaft Deutschland als Trainer: 2004–2005 SSV Jahn Regensburg   2007–2008 TuS Koblenz (Co-Trainer)   2008–2010 Eintracht Trier   2010–2011 Wacker Burghausen   2011–2012 Rot-Weiß Oberhausen   2017– Rot-Weiss Frankfurt

Seine größten Erfolge

1994 DFB-Pokal-Sieger mit SV Bremen 1995 Torschützenkönig der Bundesliga 1996 Europameister 1997 Deutscher Meister mit Bayern München

Empfohlene Kanäle
Kommentare