Archivbild

Abgelehnt: Eintracht-Fans stellen Eilantrag gegen Stadtverbot

Fangruppen der Frankfurter Eintracht gehen gerichtlich gegen das Stadtverbot in Marseille vor. Ein Eilantrag vor dem Verwaltungsgericht ist gestellt, wurde aber kurz vor Spiel abgelehnt.

Aus Sorge vor Ausschreitungen hatten die Behörden in Marseille für Eintracht-Fans ein Aufenthaltsverbot für das Stadtgebiet angeordnet. Es gilt seit 8:00 Uhr und dauert bis Mitternacht. Theoretisch drohen Haft- und Geldstrafen, wenn Fans das Verbot ignorieren.

Eintracht-Vorstand Axel Hellmann kritisierte laut dpa, kollektive Strafen machten keinen Sinn. "Wir sanktionieren alle Fans, weil sich ein paar daneben benehmen. Die Stadien bleiben leer», so Hellmann.

Eintracht Frankfurt und Olymique Marseille spielen heute um 18:55 im leeren Stade Vélodrome in Marseille. Die Europäische Fußballunion hatte das Geisterspiel angeordnet, weil sich Olympique-Anhänger in der Vorsaison mehrfach danebenbenommen haben.

RTL Nitro begleitet mit einer Doku-Reihe den Bundesligisten Eintracht Frankfurt auf seinem Weg zur und durch die UEFA Europa League. Die erste Folge läuft am heute am Donnerstag um 19:45 Uhr bei NITRO. Die Doku ist auch auf TV NOW abrufbar.

Themen
Kommentare