Hit Radio FFH bleibt Nr.1: Privatsender aus Bad Vilbel weiterhin Marktführer

Am 27.03.2019 veröffentlicht

Der Privatsender aus Bad Vilbel hat seine Führungsposition auf dem Radiomarkt weiter ausgebaut. Dies ist das Ergebnis der heute veröffentlichten bundesweiten Media-Analyse. 

Der Privatsender aus Bad Vilbel hält seine Führungsposition auf dem Radiomarkt und hat diese sogar weiter ausgebaut: Mit 2,65 Millionen Hörern pro Tag und 520.000 Hörern pro Stunde ist und bleibt Hit Radio FFH Marktführer in Hessen. Das geht aus der heute veröffentlichten Media-Analyse hervor. Damit hat der Sender im Vergleich zur letzten Analyse knapp 19 Prozent Hörer gewonnen. Der öffentlich-rechtliche Konkurrent hr3 steht mit 340.000 Hörern pro Stunde auf dem zweiten Platz. Für die Untersuchung werden zwei mal pro Jahr Menschen ab 14 Jahren nach ihren Lieblingssendern befragt. FFH-Geschäftsführer Hans-Dieter Hillmoth bezeichnete das Ergebnis für sein Flaggschiff als "ein Traumergebnis zum Abschied". Er geht nach 30 Jahren bei FFH Mitte des Jahres in den Ruhestand.

 

Empfohlene Kanäle