In der Erkältungszeit: Sechs Tipps für den richtigen Umgang mit Medikamenten

Am 03.01.2019 veröffentlicht

Aufräumen und Ausmisten gehört wohl auch zu dem ein oder anderen Neujahrsvorsatz dazu. Und auch der 22-jährige Studen Samy hat sich das vorgenommen. In seinem Fall geht es um das Medizinschränkchen. Doch was muss weg und was darf bleiben? Marie von Berlepsch hat mit einer Expertin aus Kassel gesprochen.

Die Kasseler Apothekerin Christina Hartmann erklärt uns, wie wichtig es sei, regelmäßig die eigene Hausapotheke durchzuschauen – Und zu überprüfen, ob die Medikamente noch im nächsten Winter oder bis zur nächsten Erkältung anwendbar ist. Grundsätzlich sind dabei sechs Tipps zu beachten: 

  • Einen kleinen Vorrat für schlechte Zeiten anlegen: Gerade in der Nacht kann es hilfreich sein, noch eine Halsschmerztablette griffbereit zu haben, sodass man den Schmerz direkt lindern kann.
  • An Aspirin riechen: Wenn eine Aspirin-Tablette schlecht sein sollte, lässt sich das ganz leicht überprüfen, denn sie riecht dann stark nach Essigsäure. Wenn dies geschieht, sollten Sie das Medikament keinesfalls mehr einnehmen.
  • Medikamente genau anschauen: Tabletten mit dunklen Flecken, Rissen oder ungleichmäßige Verfärbungen gehören in den Müll. Auch, wenn sie laut Packung noch haltbar sein sollten.
  • Richtig lagern: Bei falscher Lagerung an Orten mit hoher Luftfeuchtigkeit, zum Beispiel im Bad oder in der Küche, passiert es ganz schnell, dass die Medikamente Feuchtigkeit ziehen. Es ist also besser, wenn der Medizinschrank im Wohnzimmer oder im Schlafzimmer steht.
  • Verpackung aufheben: Tabletten oder Dragees immer im Karton lassen, damit später klar ist, zu welchem Medikament sie gehören und wie lange sie eigentlich haltbar sind.
  • Manche Medikamente vor dem Ablaufdatum entsorgen: Es sind nicht alle Medikamente immer bis zum Ablauf des Haltbarkeitsdatums verwendbar, manche Medikamente haben Einschränkungen. Zum Beispiel Augentropen oder auch Augensalben, diese dürfen nur wenige Wochen anch Anbruch verwendet werden.

Zu lange aufheben sollten Sie Medikamente also nicht, denn wenn sie das Ablaufdatum überschreiten, lässt die Wirkung nach oder es bilden sich sogar schädliche Abbauprodukte. 2019 sollten Sie also nicht nur mehr Zeit für Sport und gute Ernährung aufgebringen, sondern auch dem kleinen Medinzinschränkchen etwas Aufmerksamkeit widmen.

Empfohlene Kanäle