Wollschweine, Muffelwild & Co.: Tierpark Meißner mit Besucher-Rekord

Am 01.11.2019 veröffentlicht

Der Bergwildpark Meißner östlich von Hessisch Lichtenau feiert im kommenden Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Und damit nicht genug: In diesem Jahr konnte der Tierpark Rekord-Zahlen von fast 60.000 Besuchern verzeichnen. Genug Gründe für unsere Reporterin Martina Lewinski, vor Ort einmal vorbeizuschauen.

Der Bergwildpark Meißner beherbergt eine Vielzahl heimischer Wildtiere. Insbesondere Rothirsche, Damhirsche, Muffelwild und Rehe sind hier anzutreffen. Das Besondere: Diese Tiere laufen im rund 24 Hektar großen Park frei herum, lassen sich streicheln und füttern. Darüber hinaus können im Park Wildschweine, Wollschweine, nachtaktive Waschbären, Marderhunde, Frettchen und Schleiereulen besucht werden. Auf den zwei Fischteichen tummeln sich Enten, Gänse und Schwäne. Galloway-Rinder grasen im Sommer auf der Wiese.

Preise und Öffnungszeiten

Von November bis März hat der Bergwildpark Meißner von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und am Wochenende bis 17 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 5,50 Euro Eintritt, Kinder von 3-16 Jahren zahlen 3 Euro.

Mehr Informationen zum Park gibt es auf der Homepage des Bergwildparks Meißner.

Empfohlene Kanäle