So machen Sie Ihren Balkon fit: Tipps für das Outdoor-Zimmer

Am 02.05.2019 veröffentlicht

Es zieht uns wieder raus aus der Wohnung. Der Frühling schickt Sonnenstrahlen, die man perfekt auf dem Balkon genießen kann. Doch vorher muss sauber gemacht werden, denn der Winter hat seine Spuren hinterlassen.

Balkonbesitzer stellen sich jedes Jahr die gleiche Frage: Wie gestalte ich meinen Balkon? Es gibt mehrere Möglichkeiten für kleines Geld, den Outdoor-Bereich zu verschönern. Wir haben uns Rat bei einer Expertin geholt.

Zunächst kann man einen Sichtschutz anbringen. Und so geht's: Eine Europalette für etwa 15 Euro gibt es in jedem Baumarkt. Füße abmontieren und die Palette mit großen Kabelbindern am Balkongeländer befestigen.

Als nächstes wird ein Hochbeet gestaltet. Alte Weinkisten stapeln, zum Auskleiden nimmt man am besten Bändchengewebe, das lässt überschüssiges Wasser durch und beugt so Staunässe vor. Dann Ton-Granulat, mit dem die Weinkisten befüllt werden,  etwa acht bis zehn Zentimeter hoch. Oben drauf noch Kräuter-, oder Anzuchterde und dann wird bepflanzt. Später natürlich immer wieder gießen.

Zusätzlich kann man nach Lust und Laune noch einen Balkonkasten vorbereiten, um was für den Insektenschutz zu tun. Eine wunderschöne Samenmischung, die heißt Schmetterlingswiese, da sind Saaten drin, worauf Schmetterlinge und Insekten stehen.
Einfach einsäen. Die Samen werden einfach in den Kasten gestreut und mit etwas Erde bedeckt. So sind sie vor hungrigen Vögeln geschützt. Den zweiten Balkon-Kasten füllen wir mit einer Gurkenpflanze. Die sieht zwar noch etwas mickrig aus, aber mit etwas Pflege schlängelt sich die Pflanze um das Geländer und sorgt neben leckeren Snackgurken auch für einen Hingucker.

  

Wir geben Ihnen ein paar allgemeine Tipps, wie Sie sich wieder auf Ihrem Balkon wohlfühlen:

1. Saubermachen

Bevor Sie Ihr Projekt "Balkon verschönern" in Angriff nehmen, muss aufgeräumt werden. Der Winter hat seine Spuren hinterlassen.  Bodenschmutz lässt sich mit warmer Seifenlauge  oder einem Hochdruckreiniger entfernen.

2. Planen und bepflanzen

Blumenerde, Samen oder bereits gezogene Pflanzen und Blumentöpfe müssen wieder aus dem Keller geholt werden. Für Anfänger eignen sich erstmal Kräuter, wie Petersilie, Schnittlauch und Co. Weitere essbare Pflanzen für den Balkon sind: Erdbeeren, Pflücksalate, Radieschen, Zucchini, Buschbohnen, Rosmarin, Thymian, Basilikum, Minze, Schnittlauch.

3. Dekoration

Holzkisten als Sitzelemente, Lampions und bunte Lichterketten schaffen schöne Abendstimmung

Unser Kollege Tim Ellrich hat für Sie Tipps zusammengestellt.
Empfohlene Kanäle