Milka und Co.: Das verbirgt sich hinter den Marken-Namen

Am 27.09.2019 veröffentlicht

Begriffe wie "Weingummi", also die Gummibärchen, verwenden wir fast jeden Tag. Dabei wissen die meisten Menschen überhaupt nicht, warum sie überhaupt so heißen. Wir klären Sie auf!

Wie kam die Schokoladen-Marke "Milka" zu ihrem Namen. In diesem Fall ist das recht einfach: es steht für "Milch und Kakao". Haben Sie das gewusst? Außerdem heißen die Gummibärchen auch Weingummi, weil sie tatächlich aus echtem Wein hergestellt werden. Daraus entstanden ist auch der Begriff "Lachgummi", als Gegenstück zum traurigen "Wein"-Gummi.

Die Marke "Vileda" ist an die Worte "wie Leder" angelehnt und soll für eine gute Qualität werben. Das Kinder-Getränk "Fruchttiger" steht nicht etwa für das Tier. Nein, es ist einfach die Steigerung von "fruchtig". Und zu guter Letzt wollte unsere Reporterin wissen, wie der Supermarkt "SPAR" zu seinem Namen kam. Falls Sie jetzt glauben, weil er einfach günstig ist, liegen Sie falsch. Im Logo des Marktes ist eine Tanne zu sehen. Und "De Spar" ist auf holländisch die Tanne.

Unsere Reporterin Cecilia Mlayeh war auf dem Frankfurter Roßmarkt und hat den Test gemacht. Wie viel wissen die Hessen über den ein oder anderen alltäglichen Begriff, der einfach zur Gewohnheit geworden ist?

Empfohlene Kanäle