Mit Lichthupe weggedrängt: Unfallverursacher auf der Flucht

Weil er nicht schnell genug voran kam, hat ein Autofahrer am Mittwochabend einen schweren Unfall verursacht, indem er per Lichthupe den vorderen Verkehr behinderte. Drei Menschen wurden dabei verletzt. Der Drängler selbst ist auf der Flucht.

Nach ersten Erkenntnissen soll der Mann einen 20-Jährigen Fiesta-Fahrer mit Lichthupe von der linken Spur gedrängt haben. Anschließend überholte er diesen und bremste ihn aus. Die beiden Fahrezuge gerieten ins Schleudern und es kam zu einem Zusammenstoß. Der Mann auf der Gegenfahrbahn, ein 57 Jahre alter Mann, konnte nicht mehr ausweichen und fuhr mitten in die Unfallstelle. Er wurde leicht verletzt, ebenso erlitten der 20-Jährige und sein Beifahrer Verletzungen und kamen sofort ins Krankenhaus.

Ob der Unfallverursacher sich ebenfalls verletzt hat, ist unklar. Die Fahndung nach ihm lief bisher erfolglos. Alle Autos erlitten einen Totalschaden.

Themen
Kommentare