Familiendrama in Mörlenbach: Feuerwehr findet zwei Kinderleichen bei Löscharbeiten

Die Feuerwehr hat aus einem brennenden Familienhaus in Mörlenbach zwei tote Kinder geborgen. Wenig später finden sie in einer geschlossenen Garage die beiden Eltern im Auto – der Motor lief.

Am Freitagmorgen wurde die Feuerwehr zu einem brennenden Familienhaus in Mörlenbach gerufen. Bei den Löscharbeiten entdeckten sie zwei Kinderleichen in dem Haus, wie die Polizei Darmstadt berichtet. Hierbei handelt es sich um die zehn Jahre alte Tochter und den 13-jährigen Sohn des Paares. Der 58 Jahre alte Vater und die 46-jährige Mutter der Kinder, die lebend aus einem laufenden Auto in der Garage des Hauses geborgen wurden, werden derzeit ärztlich behandelt. "Die bisherigen Ermittlungen deuten nach wie vor auf ein Familiendrama hin", teilte die Polizei mit.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Noch ist unklar, ob und wann das Paar vernommen werden kann. Als Motiv für die Tat könnten Geldsorgen der Familie in Frage kommen. Nach Informationen des SWR sollte das Haus zwangsversteigert werden. Ein Insolvenzverwalter war am Freitagmorgen vor Ort – der Familienvater soll wohl hoch verschuldet sein. Der neue Eigentümer des Hauses sollte dieses noch am selben Tag besichtigen. Gegen 7:20 Uhr soll das Feuer ausgebrochen sein. Wie die Kinder starben und die Eltern verletzt wurden, ist bisher noch unklar.

 

Themen
Kommentare