Vorbereitung auf den Winterschlaf: Igeln durch die Kälte helfen

Am 21.10.2020 veröffentlicht

Für viele Tiere ist es an der Zeit, sich ein warmes, gemütliches Plätzchen für den Winterschlaf zu suchen. Auch für die Igel. Doch die Suche nach einem geeigneten Platz wird für die Stacheltiere immer schwieriger. Schuld ist das Insektensterben, totgearbeitete Gärten, fehlendes Wasser und vor allem Steingärten.

Dabei kann jeder den Igeln beim Überwintern helfen. Birgit Rieden betreibt die Igelburg Mossautal und hat viele Tipps:

  • eine Wasserstelle im Garten aufstellen und das Wasser täglich wechseln. Davon profitieren nicht nur Igel, sondern ach Insekten, Katzen und Füchse
  • Futter bereitstellen: vor allem hochwertiges Katzenfutter mögen Igel am liebsten. Davon auch gerne viel!
  • von sogenannten Igelhäusern rät Birgit Rieden ab. Einfach das Laub der Bäume liegen lassen und der Igel baut sich sein Haus selbst

Die Igelburg Mossautal ist auch immer auf Spenden angewiesen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Empfohlene Kanäle