Mützen für Kinderhospiz

Am 29.01.2017 veröffentlicht | 6925 Aufrufe

Was für eine beeindruckende Leistung: Angelika Jockel aus Büttelborn hat 1000 Wollmützen gestrickt und verkauft. Nicht, weil sie sich selbst etwas Hübsches kaufen möchte, sondern, weil sie den Erlös dem Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden spenden möchte. Jetzt hat sie stolz den Scheck übergeben. Wieviel Geld zusammen gekommen ist und warum Angelika und ihre Freundinnen nicht aufhören zu stricken, verraten Ihnen Kathrin Ebeling und Felix Balß.

Wenn auch Sie das Kinderhospiz Bärenherz mit einer Spende unterstützen möchten - hier finden Sie alle Informationen.

Empfohlene Kanäle
Kommentare