Symbolbild

Schule wieder geöffnet: Anrufer drohte mit Bombe

Nach einer anonymen Bombendrohung ist die Paul-Julius-von-Reuter-Schule am Freitag geschlossen worden. Das Motiv für den Anruf sei noch Unklar, die Ermittlungen laufen.

Ein hochdeutsch sprechender Anrufer hatte sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag bei der Polizei gemeldet und mit einer Bombe gedroht. Daraufhin wurde die Paul-Julius-von-Reuter-Schule am Freitag geschlossen. Man ging jedoch nicht von einer ernsten Bedrohung aus, teilte die Polizei. Sicherheitshalber sei die Schule vorsorglich geschlossen worden. Die Schüler, die am Morgen eintrafen, wurden vorerst wieder nach Hause geschickt.Gegen 10 Uhr konnte der Unterricht wieder aufgenommen werden.

Nach Angaben eines Sprechers suchten Beamten das Gebäude mit Spürhunden ab. Das Motiv des Anrufs sei noch Unklar. Die Ermittlungen zur Identität des Anrufers laufen laut Polizei erfolgsversprechend, da die Stimme aufgezeichnet wurde. Ihm droht die Übernahme der Einsatz-Kosten.

Themen
Kommentare