Drei Männer haben einen schweren Stromschlag in Hanau erlitten.

Nach Stromschlag: Drei Männer wollten wohl Kupferkabel stehlen

Auf einer Baustelle in Hanau sind am Montag drei Männer durch einen Stromschlag schwer verletzt worden. Bei den Männern handelt es sich mutmaßlich um Kupferdiebe.

Der Unglücksort rund um das Gelände eines ehemaligen Verbrauchermarktes wurde vorübergehend großräumig gesperrt. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei erlitten die Männer einen Starkstromschlag. Zwei Verletzte wurden mit Rettungshubschraubern in eine Spezialklinik geflogen. Der Dritte wurde mit einem Krankenwagen gefahren.

Die Polizei geht davon aus, dass sich die Männer am Montag unberechtigt auf dem Baustellen Gelände eines ehemaligen Verbrauchermarktes zu schaffen machten und vermutlich Kupferkabel stehlen wollten. Gegen die 25, 30 und 33 Jahre alten Männer wird nun wegen versuchten Diebstahls ermittelt, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag berichtete.

Derzeit liegen die drei Männer noch schwerverletzt in Krankenhäusern. Zwei befinden sich in kritsichem Zustand und müssen operiert werden.

 

 

Themen
Kommentare