Der Wolf ist zurück: Drei Schafe in Nentershausen gerissen

Am 08.11.2019 veröffentlicht

Der Wolf ist zurück. Und er scheint sich in den hessischen Wäldern extrem wohl zu fühlen. 28-mal wurde der Wolf bereits in diesem Jahr nachgewiesen, und es bestehen noch 14 Verdachtsfälle. Schäfer Christof Schäfer aus Nentershausen hat das Wolfsproblem am eigenen Leib zu spüren bekommen: Vor knapp vier Wochen hat das Raubtier drei seiner Tiere getötet, eines wurde verletzt.

Gerhard Becker arbeitet als Rissbegutachter. Sobald der Verdacht auf einen Wolfsangriff naheliegt, sichert er die Spuren vor Ort und schickt DNA-Proben ans hessische Landeslabor für Naturschutz nach Gießen. Auch er ist sich sicher: "Man muss eigentlich davon ausgehen, dass der Wolf hier nicht auf der Durchreise ist, sondern dass es ihm hier gut gefällt im Wald Hessen und dabei ist, hier sesshaft zu werden."

Unsere Reporterin Marie von Berlepsch hat Schäfer Christof Schäfer besucht und in Erfahrung gebracht, wie er sich künftig vor Wolfsangriffen schützen möchte.

Empfohlene Kanäle