Foto: imago images / 7aktuell

Der Erde so nah: Der beste Blick auf "Neowise"

"Neowise" ist für Sternengucker ein echter Star. Seit Tagen beschert der Komet nicht nur Hobbyastronomen Glücksgefühle. Am 23. Juli kommt der Schweifstern der Erde am nächsten.

An diesem Tag ist der Komet nach Angaben der Vereinigung der Sternfreunde in Deutschland noch gut 103 Millionen Kilometer entfernt, das sind ungefähr zwei Drittel des mittleren Abstands der Erde zur Sonne. Den Sonnenuntergang müssen die Beobachter allerdings noch abwarten. In Kassel ist es beispielsweise um 21:30 Uhr soweit.

Und wo müssen Neugierige hinschauen? Nach Einbruch der Dunkelheit einen Platz mit möglichst freier Sicht nach Norden suchen, dort zieht er unterhalb des Sternbilds des Großen Wagens seine Bahn. Das Handy kann hier mit einer Kompassfunktion helfen. Aber auch Apps wie "Comet Neowise" oder "SkySafari" versprechen, das Phänomen aufzuspüren.

Themen
Kommentare