Neue Gemeinde Westertal: Alte Ortsschilder geklaut

Am 03.01.2020 veröffentlicht

Zum Jahreswechsel sind die beiden Gemeinden Wahlsburg und Oberweser zur neuen Gemeinde Wesertal fusioniert. Um auch auf den Straßen für Ordnung zu sorgen, sollen in den acht Ortsteilen demnächst neue Ortseingangsschilder montiert werden. Wie die Hessische Niedersächsische Allgemeine berichtet, haben nostalgische Diebe nun offenbar einige der alten Exemplare gestohlen - möglicherweise als Andenken.

Da die Schilder mit dem neuen Gemeindenamen samt Ortsteil noch nicht geliefert werden konnten, stehen einige Ortsteile des neugegründeten Wesertals aktuell ohne Namen da - zumindest auf den Straßen. Die Lieferung der neuen Schilder wird voraussichtlich erst im Laufe des Januars erfolgen, weshalb sich ortsfremde Autofahrer bis dahin auf ihr Navi oder die Landkarte verlassen müssen. Insgesamt 16 von 28 Schildern seien abhanden gekommen, einige im Dezember, weitere an Silvester.

Versteigerung für guten Zweck geplant

Die Ortsbeiräte hatten sich im Vorfeld gewünscht, einige der Schilder in Dorfgemeinschaftshäusern aufzuhängen. Und die restlichen sollten eigentlich für einen guten Zweck versteigert werden. "Ideal wäre es, wenn die alten Schilder zurückgebracht würden, auch anonym. Interessenten können sie dann ja auf legalem Wege bekommen", äußert sich Bürgermeister Cornelius Turrey in der Hessischen Niedersächsischen Allgemeinen.

Empfohlene Kanäle