Lecker oder ekelhaft?: Bäckerei Rank aus Nidda verkauft Mettkreppel

Am 13.02.2019 veröffentlicht

Was hat sich die Stadtbäckerei Rank aus Nidda dabei nur gedacht? Seit Beginn dieser Woche bieten die beiden Eigentümerinnen Katharina und Theresa Rank Mettkreppel an. Das eigentlich süße Fastnachtsgebäck belegen sie mit Mett und Zwiebeln. Unser Reporter Benjamin Holler musste sich mit eigenen Augen davon überzeugen und hat die Bäckerei in Nidda besucht.

Entstanden ist die Idee aus einer Bierlaune heraus. Jan Philipp Repp, Hofmarschall des Niddaer Carnevalsvereins wünschte sich ein klassisches Fastnachtsgebäck, dass für die feuchtfröhliche Jahreszeit schon morgens eine gute Grundlage bietet. Geboren war der Mettkreppel, der schon nach kurzer Zeit die sozialen Netzwerke erobert hat.

Das kuriose Gebäckstück ruft gemischte Gefühle bei den Kunden hervor. "Wir haben Leute gehabt, die sind rein gekommen und haben gesagt: Mein Gott was macht ihr denn da? Und dann haben wir auch schon ganz Begeisterte gehabt, die gesagt haben: Endlich macht mal jemand Mettkreppel!", sagt uns Katharina Rank im Interview.

Wie der Mettkreppel unserem Reporter geschmeckt hat, sehen Sie im Videobeitrag.

 

Empfohlene Kanäle