Burg auf vier Rädern: Niederissigheimer Faschingsumzug glänzt mit auffälligen Wagen

Am 04.03.2019 veröffentlicht

Kostümierte Narren, wohin man schaut - Fasching ist in vollem Gange. Auch in Bruchköbel-Niederissigheim ging am Wochenende so richtig die Post ab. Mittendrin dabei - die Niederissigheimer Buben. Weder Kosten, noch Mühen haben die Jungs gescheut und für die Attraktion des Umzugs gesorgt - Eine Burg mit echtem Wasserrad und ausfahrbarem Turm.

Knapp 1.000 Arbeitsstunden und 5.000 Euro haben die Issgemer Buben investiert. Seit Monaten treffen sie sich überwiegend an ihren freien Wochenenden, um an ihrem Faschingswagen zu tüfteln. Für viele unverständlich, so viel Mühe und Zeit in einen Faschingswagen zu investieren, doch genau das ist der Reiz, der die Jungs antreibt. Damit beim Faschingsumzug nicht nur das Bier fließt, sondern auch das Wasserrad der Burg, wurde sogar ein 1.000 Liter Wassertank in den Wagen eingebaut. 

Faschingsdienstag in Friedberg unterwegs

Dass sie mit ihrer Burg auf vier Rädern nicht den einzigen, aufwändigen Faschingswagen haben, ist für die Niederissigheimer kein Problem. Im Gegenteil - sonst wäre es ja langweilig, finden die Jungs. Die Attraktion auf dem Umzug in Bruchköbel-Niederissigheim wahren sie aber trotzdem auf jeden Fall. 

Doch so schön der Wagen auch sein mag, nach der Faschingszeit muss er dran glauben und wird wieder in seine Einzelteile zerlegt, damit im nächsten Jahr ein neuer Wagen Platz hat - und dafür haben die Issgemer Buben auch schon viele Ideen. Falls Sie die Burg auf vier Rädern noch in Aktion sehen wollen, die Jungs sind am Faschingsdienstag ab 14.11 Uhr noch mit ihrem Wagen in Friedberg unterwegs.

Unsere Reporter Mareike Luft und Lucas Reichmann zeigen Ihnen den spektakulären Wagen im Video.

Empfohlene Kanäle