Schüsse bei Zwangsräumung: Zwei Männer in Obertshausen angeschossen

Am 14.02.2020 veröffentlicht

In Obertshausen sind am Morgen bei einer Zwangsräumung ein Gerichtsvollzieher und ein weiterer Mann angeschossen worden.

Beide liegen schwer verletzt im Krankenhaus. Der mutmaßliche Täter wurde noch in seiner Wohnung festgenommen. Gegen 9 Uhr heute früh klingelten Gerichtsvollzieher und Spediteur in der Maingaustraße im Stadtteil Hausen. Sie wollten die Wohnung eines 67-jährigen Mannes räumen. Als sich die Tür öffnete, fing der Bewohner laut Polizei sofort an, mehrmals auf die Beiden zu schießen. Er traf eines seiner Opfer in den Bauch. Ein weiterer Speditionsmitarbeiter erlitt ein Knalltrauma. Der mutmaßliche Täter selbst hat eine Platzwunde am Kopf, sagte ein Polizeisprecher im FFH-Interview. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar. 

Empfohlene Kanäle