Senioren-Kampagne im Odenwald: Führerschein gegen RMV-Ticket

Am 20.11.2019 veröffentlicht

Im Alter aufs Autofahren zu verzichten ist für viele Senioren unvorstellbar, denn es bedeutet, nicht mehr so mobil zu sein wie früher. Im Odenwald will ein bundesweit einzigartiges Projekt für eine Alternative sorgen.

Mobil sein, auch ohne Auto, das ist das Ziel der Kampagne. Davon können alle ab 65 Jahren profitieren, die freiwillig ihre Fahrerlaubnis abgeben. Einzige Voraussetzung: Der Erstwohnsitz muss im Odenwald liegen. Stefan Reinhardt, der Sprecher von "odenwaldmobil", erklärt es uns so: "Wenn Sie älter als 65 Jahre sind und Ihren Führerschein freiwillig abgeben möchten, können Sie das auf der Fahrerlaubnisbehöre im Landkreisamt Odenwald tun. Sie bekommen dort eine Bescheinigung. Damit kommen Sie bei uns vorbei und wir schenken Ihnen dann für die nächsten drei Jahre ein RMV-Seniorenticket Hessen."

Die Kampagne wolle niemanden dazu drängen, seinben Führerschein abzugeben. Das Konzept beruhe auf freiwilliger Basis, so Reinhardt im Interview. Alle interessierten Odenwälder können ihre Führerscheine jetzt schon abgegeben. Das Gratisticket gibt es allerdings erst ab Januar 2020.

Wie das Vorhaben bei den Menschen im Odenwald ankommt sehen Sie im Video von Michael van Alst.

Empfohlene Kanäle