Frostige Ernte: Eisweinlese in Oestrich-Winkel

Am 22.01.2019 veröffentlicht

Er ist eine ganz besondere Spezialität und allzu oft kommen wir gar nicht in seinen Genuss: der Eiswein! Aber heute Morgen war es soweit, im Frühtau zu Berge zogen die Winzer in den hessischen Weinanbaugebieten los, um den besonders edlen Tropfen zu lesen - und unser Kollege Pascal Wede hat in Oestrich-Winkel geholfen.

Mehr als dreieinhalb Monate nach dem Beginn der Hauptweinernte in Hessen ist bei Winzer Bernd Spreitzer der Jahrgang komplett geworden: Dass das jedes Jahr klappt, ist nicht garantiert, denn die Temperaturen müssen dazu mindestens -7 Grad erreichen. Am frühen Morgen haben er und seine Helfer die gefrorenen Trauben geerntet, die nun zu edelsüßem Eiswein verarbeitet werden. Für Bernd Spreitzer sieht es allerdings gut aus: Er rechnet in diesem Jahr mit ungefähr 250 Litern Eiswein, der pro halbem Liter für 75 Euro verkauft wird. 

 

Empfohlene Kanäle