Johannisbeer-Rosmarin und Apfel-Brombeere: Neue Limonadensorten erobern die Supermärkte

Am 19.02.2019 veröffentlicht

Das Limonadengeschäft ist stark umkämpft. Immer wieder wagen sich Hersteller an neue, abenteuerliche Sorten und hoffen damit die Konkurrenz übertrumpfen zu können. Der deutsche Gaumen ist anspruchsvoll: Orangen- und Zitronenlimonaden teilen sich mittlerweile die Supermarktregale mit Sorten wie Schwarze Johannisbeere-Rosmarin, Apfel-Brombeere oder Orange-Zitronengras. Aber taugen die etwas? Unsere Reporter Sarah Thömmes und Christian Schröter haben nachgefragt.

In unserem Test zeigt sich schnell: Passanten haben große Probleme damit die Sorten zu erschmecken. Ernährungsberaterin Mona Poulev überrascht das nicht, schließlich beinhalten die Getränke in der Regel einen Fruchtanteil zwischen einem und zehn Prozent.

Nichtsdestotrotz werden die Neukreationen von den Deutschen dankend angenommen. Zumal die Trendsorten nicht unbedingt teurer sind als die Klassiker. Bestenfalls gibt es dann noch eine weniger süße Variante - die trinken die Deutschen nämlich am liebsten.

 

 

Empfohlene Kanäle