Es waren wohl Feuerwehrleute: Entsetzen über Brandstifter

Am 06.11.2019 veröffentlicht

Ausgerechnet zwei junge Feuerwehrmänner sollen im Raum Offenbach im laufenden Jahr mehrere Brände gelegt haben. Sowohl die Ermittler als auch die Feuerwehr Offenbach hatten bereits seit längerer Zeit den Verdacht, dass die mutmaßlichen Brandstifter aus den Reihen der Feuerwehr-Rumpenheim kommen könnten. Am Dienstag wurden dann ein 20- und ein 21-jähriger Tatverdächtiger festgenommen.

Bereits im September trafen wir Marco Meyer und seine Frau Jasmin. Ihr Gartengelände fiel einem der besagten Brandanschläge zum Opfer. Zuletzt brannte ein Haus in Offenbach-Lauterborn. Im Haus befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes noch 28 Menschen, vier davon wurden leicht verletzt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das zuständige Amtsgericht gegen die Tatverdächtigen Haftbefehl wegen besonders schwerer Brandstiftung in Tateinheit mit versuchten Mordes. Beide Tatverdächtigen der freiwilligen Feuerwehr Rumpenheim wurden nach der richterlichen Vorführung in Haft genommen.

Unser Reporter Benjamin Holler war in Offenbach und hat dort mit Opfern der Brandstiftung und der Polizei gesprochen.

Empfohlene Kanäle