"Als würde der Hund sterben": Offenbacher Imker werden acht Bienenvölker gestohlen

Am 14.05.2020 veröffentlicht

In der Züchtung eines Bienenvolks steckt jede Menge Arbeit – umso ärgerlicher ist es, wenn einem sämtliche Völker abhanden kommen. So ist es dem Offenbacher Imker Björn Pittelkow passiert. Als er Anfang April auf den Schneckenberg fährt, um nach seinen Bienen zu sehen, sind seine acht Bienenvölker weg. Sie wurden von Dieben gestohlen.

Durch den Diebstahl ist ein Sachschaden von 2.500 Euro entstanden. Darüber hinaus hatten die Bienen für Björn einen enormen emotionalen Wert. "Es ist, als würde einem der Hund sterben", erzählt er uns im Interview. Um einen weiteren Diebstahl zu verhindern, züchtet er seine Bienen jetzt bei einem befreundeten Imker in Offenbach. Dort sind die Bienen videoüberwacht und mit einem GPS-Tracker ausgestattet.

Unsere Reporterinnen Franziska Kaempfert und Anna Pauly haben den Imker besucht und sich bei der Polizei nach dem aktuellen Ermittlungsstand erkundigt.

Polizei sucht Hinweise

Die Täter kamen offensichtlich mit einem Fahrzeug und transportierten die Bienen ab. Die Beamten der Offenbacher Ermittlungsgruppe bitten um Hinweise zum Diebstahl und dem Verbleib der Bienenvölker unter der Rufnummer des 1. Polizeireviers: 069 8098-5100.

Empfohlene Kanäle