Doch keine Party mit Corona-Schnelltest: Offenbach besteht auf Abstand

Am 17.07.2020 veröffentlicht

Die Partyszene in Hessen ist von Corona wirklich schwer gebeutelt - kein Tanzen, keine Musik, die Clubs haben geschlossen. Das wollten Partyveranstalter in Offenbach ändern - ihre Idee: 250 Gäste machen morgens einen Corona-Test und wenn der negativ ist, dann dürfen sie abends feiern, ohne Maske, ohne Mindestabstand. Aber so einfach ist das nicht. Marcel Cholewa und Frank Caspers berichten.

Es sollte ein Vorbild dafür sein, wie größere Veranstaltungen trotz Corona möglich sind. Doch so, wie die Initiatoren es sich vorgestellt haben, wird die Party mit 250 Gästen nicht stattfinden können: Abstandhalten und ausreichend Platz sind die Grundbedingung, stellt die Stadt Offenbach klar. Der Feldversuch unter dem Motto "Back to live" sollte heute am 17. Juli im Fredenhagen an der Sprendlinger Landstraße in Offenbach starten. Mit knapp 170 Euro Eintritt – nicht ganz billig – das liegt daran, weil bei jedem Partygast ein Coronatest sozusagen inclusive sein sollte.

Empfohlene Kanäle