Streit um Faserstoffe: Prozessauftakt im Woolrec-Skandal

Am 22.01.2018 veröffentlicht

Es ist über fünf Jahre her, dass die Recyclingfirma Woolrec aus Braunfels-Tiefenbach unerlaubt mit Abfällen gearbeitet haben soll. Das von der Firma hergestellte Granulat "Woolit" wurde im Herbst 2012 vom Markt genommen, da es krebserregend ist. Angeklagt sind der ehemalige Geschäftsführer und ein Gutachter der Universität Gießen. Verena Schmale weiß mehr.

Empfohlene Kanäle
Kommentare