Islamismus-Verdacht: Polizei durchsucht mehrere Wohnungen in Südhessen

Am 21.02.2019 veröffentlicht

Die Polizei durchsuchte am Donnerstagmorgen mehrere Wohnungen in Südhessen. Grund dafür: Die Verdächtigen sollen mutmaßliche Islamisten sein. Den insgesamt zwölf Männern wird die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat vorgeworfen.

Die Polizei und Staatsanwaltschaft durchsuchte am Morgen insgesamt 15 Wohnungen von mutmaßlichen Islamisten in Rüsselsheim, Biebesheim und Raunheim. Ermittelt wird gegen die Männer wegen des Verdachts auf Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewaltat, berichtete eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt.

Wie die "hessenschau" berichtete, handle es sich bei den Verdächtigen um junge Männer im Alter von 26 bis 31 Jahren. Sie sollen den Plan verfolgt haben nach Syrien auszureisen, um sich dort an Kampfhandlungen zu beteiligen.
Etwas 200 Beamte sollen sowohl in Nordrhein-Westfalen als auch in Südhessen unterwegs gewesen sein.
Empfohlene Kanäle