Rasen-Roboter im Test: Wer schneidet wie ab?

Am 13.06.2018 veröffentlicht

Nie mehr schieben müssen - das ist der Traum, eines jeden, der den Rasen mähen will. Dies versprechen jetzt viele Hersteller mit ihren automatisch laufenden Rasenmähern. Ob und was die können, hat unsere Reporterin nachgefragt.

Stiftung Warentest hat Rasen-Roboter im Wert von 800 und 2800€ getestet. Dabei mussten sich die Roboter in verschiedenen Kategorien wie Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit beweisen. Generell sollte man darauf achten, dass der Rasenmäher ein Hindernis um- und nicht überfährt. Dies kann gerade bei Kleinkindern von großer Bedeutung sein.

In Sachen Benutzerfreundlichkeit punkten lediglich 6 von 8 Rasen-Roboter. Oftmals ist der Abstand zwischen Rasenmähermesser und dem Unterteil ein zu geringer, was dazu führt, dass die Roboter häufig verstopfen. Achten Sie also darauf, dass das bei ihrem Zukünftigen nicht der Fall ist. So vermeiden Sie wiederholtes Saubermachen und verhindern unnötige Spuren auf dem Rasen.

Unser Test zeigt, dass nicht unbedingt das teuerste Exemplar auch das vielversprechendste ist. Welche besonders überzeugen konnten, sehen Sie im oberen Video.

 

Empfohlene Kanäle