Laufen für Mathilda: Spendenaktion in Rennerod

Der kommende Samstag könnte der kleinen Mathilda helfen, in Zukunft laufen zu können. In Rennerod ist für die Einjährige ohne Wadenknochen ein Spendenlauf geplant.

Der Startschuss fällt am Samstag, 26.Oktober, ab 10.30 Uhr im Steinsbergstadion, Hubertusstraße 8 in Rennerod. Wer mitlaufen möchte, sollte sich seine Sponsoren vorab suchen und einen Betrag pro absolvierter Runde (400m) vereinbaren. Wenn ein Sponsor z.B. jede Runde mit 1 Euro unterstützt und der Läufer 10 Runden läuft, gibt der Sponsor 10 Euro. Mathilda und ihre Eltern werden vor Ort sein und die Läufer kräftig anfeuern.

Interessierte Läufer senden für die Anmeldung eine Mail an spendenlauf-mathilda@web.de mit Namen, Anschrift und Geburtsjahr. Im Anschluss erhalten sie eine Startnummer sowie eine Sponsorenliste. Weitere Informationen gibt es auch auf der Internetseite des Spendenlaufs.

Fibulaaplasie – eine seltene Krankheit

Im September berichteten wir über die einjährige Mathilda aus Driedorf, die an der seltenen Krankheit „Fibulaaplasie“ leidet: Sie ist ohne Wadenknochen zur Welt gekommen. Nur 1 von 100.000 Neugeborenen in Deutschland leidet unter der beidseitigen Erkrankung. Durch eine kostspielige Behandlungsmethode in den USA soll Mathilda ohne Hilfsmittel wieder laufen können. Um Mathilda die notwendigen Operationen zu ermöglichen, haben ihre Eltern einen Stiftungsfond mit dem Namen „Helft Mathilda“ gegründet. Dieser wird von der Organisation „Stifter für Stifter“ verwaltet.

Sie möchten Mathilda und ihre Familie unterstützen?

Stiftungsfonds Helft Mathilda

Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE17 7002 0500 5027 0480 00

BIC/SWIFT: BFSWDE33MUE

Als Verwendungszweck bitte die komplette Adresse angeben, damit eine Spendenquittung ausgestellt werden kann.

Themen
Kommentare