Zöpfe für Krebskranke: Deutschlands größte Haar-Spende-Aktion

Am 30.09.2019 veröffentlicht

Am Sonntag konnten Menschen an der sogenannten Rapunzel-Challenge teilnehmen. Das bedeutet: Die eigenen Haare kommen ab und werden für den guten Zweck gespendet. Eine tolle Aktion, die vom Haarstudio "Hair by Specht" aus Ronneburg organisiert wurde.

Zwischen 10 und 13 Uhr wurden Haar-Spenden ab 25cm angenommen. Zuvor wurde aber schon seit Juli gesamelt. Zum großen Finale entstand so insgesamt ein regelrechter Rekordzopf von über 34 Metern. „Haare sind der schönste Schmuck des Menschen und wir wollen kranke Menschen damit glücklich machen und ihnen ihr Selbstwertgefühl wieder zurückgeben. Außerdem soll dieser Zopf die Leute zum permanenten Spenden anregen“, so Organisator und Frisörmeister Dirk Specht.

Der Erlös der verkauften Haare kommt dem ambulanten Kinder- und Jugendhospiz in Hanau zu Gute. Das Lächeln über die neue Haarpracht dürfte bei vielen Menschen aber unbezahlbar sein. Unsere Reporter Pascal Wede und Annabelle Strecker berichten über die emotionale Spenden-Aktion!

Empfohlene Kanäle