Oberleitung gerissen: ICE bei Raunheim gestrandet

Am 22.01.2020 veröffentlicht

Ein ICE ist auf der Fahrt nach Köln bei Raunheim liegen geblieben. Grund ist eine gerissene Oberleitung. Die betroffene Strecke zwischen Raunheim und Rüsselsheim wurde für den Zugverkehr gesperrt.

Das teilte ein Sprecher der Bundespolizei mit. Rund 150 Menschen befanden sich zu dem Zeitpunkt im ICE - verletzt wurde niemand. Die Passagiere konnten nach knapp zweieinhalb Stunden auf einen Ersatzzug umsteigen.

Nach den bisherigen Ermittlungen kann Fremdeinwirkung als Ursache für den Riss der Oberleitung ausgeschlossen werden. Er könne durch Materialermüdung verursacht worden sein. Für den S-Bahn-Verkehr wurden zwischen den betroffenen Strecken Busse eingesetzt. 

Empfohlene Kanäle