"Drauf geschissen": Geschichte der Toilette in der Saalburg

Am 11.04.2019 veröffentlicht

Ab dem 12.4. beginnt im Saalburgmuseum die Ausstellung „Drauf Geschissen“. Dabei geht es um die Geschichte und Weiterentwicklung des stillen Örtchens. Die Besucher können nicht nur Wasserklosetts sondern auch Prachtlatrinen aus dem Antiken römischen Reich bestaunen.

Mit Witz und Anekdoten können sich Klein und Groß mit dem stillen Örtchen auf eine ganz andere Weise auseinander setzten. Warum das Klo so wichtig ist und sogar schon Kriege seinetwegen gewonnen wurden, diese und andere Fragen werden neugierigen Besuchern bei einem Besuch beantwortet. Sie können die Ausstellung bis zum 20. Oktober besichtigen, der Eintritt zur Saalburg ist drei Euro für Kinder und sieben Euro für Erwachsene.

Empfohlene Kanäle