Unsere Ferientipps: Das Vulkaneum im Vogelsberg bei Schotten

Am 06.07.2018 veröffentlicht

Vor 15 Millionen Jahren waren im Vogelsberg noch Vulkane aktiv. Doch wie sah es damals aus? Wie wurde das Gebiet so geformt, wie man es heute kennt? Diesen Fragen gehen die Kinder der Ferienspiele in Butzbach auf den Grund und reisen im Vulkaneum in Schotten in die Vergangenheit.

In Schotten gibt es zwar keine flüssige Lava zu sehen, dafür aber zahlreiche Vulkansteine. Ein Highlight des Museums: Der 400 Kilogramm schwere, schwebende Vulkanstein. "Wir befinden uns hier auf dem größten Basaltmassiv Mitteleuropas und wir haben uns zur Aufgabe gemacht der Bevölkerung und auch unseren Gästen das Thema Vulkanologie-Geologie einfach näher zu bringen und in der Region erlebbar zu machen", erklärt uns Geschäftsführer Ralf Koster.

Das Erlebnismuseum hat seit einem Jahr geöffnet und seitdem schon vielen Besuchern die Entstehungsgeschichte des Vogelsberges näher gebracht. Auf drei Etagen können sich die Ferienspiel-Kinder auf eine Reise in die Vergangenheit begeben.

Das Vulkaneum in Schotten

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 09.00 bis 18.00 Uhr
Samstag bis Sonntag: 10.00 bis 18.00 Uhr

Eintrittspreise

  • Erwachsene: 8,00 Euro
  • Kinder (bis 6 Jahre): frei
  • Ermäßigte: 6,00 Euro
  • Gruppenpreis (ab 6 Personen): 6,00 Euro
  • Familienkarte: 18,00 Euro
  • Schulklassen (ab 15 Kinder): 4,00 Euro


Unsere Ferientipps
Das Hobbithaus im Lahntal

Fahrt mit der Solardraisine im Odenwald

Schokokussfabrik in Schotten-Wingerhausen

Schloss Freudenberg in Wiesbaden

Empfohlene Kanäle