Schub für Lungenforschung: Neues Gesundheitsinstitut in Gießen

Am 25.10.2018 veröffentlicht

Volker Bouffier und Michael Meister haben heute im Universitätshauptgebäude der Stadt Gießen die Gründung eines Instituts für Lungengesundheit besiegelt. Mit ihren Unterschriften ist der Startschuss für die dreijährige Aufbauphase gefallen.

Dieses Projekt ist ein weiterer Meilenstein in der Erfolgsgeschichte der Gießener Lungenforschung. Der Ministerpräsident spricht in diesem Zusammenhang davon, dass der Standort weltweit Geltung erlangen soll. Wenn es um das Thema Lunge gehe, soll Gießen direkt damit verbunden werden: „Lunge gleich Gießen, Gießen gleich Lunge“, so Bouffier.  

Atemwegserkrankungen gehören nach wie vor zu den häufigsten Todesursachen. Damit diese künftig besser geheilt werden können, ist das Projekt in Zusammenarbeit von Bund und Land ins Leben gerufen worden. Die Finanzierung von 14 Millionen Euro, die für die Aufbauphase angesetzt sind, teilen sich der Bund und das Land. Die Aufbauphase soll in den nächsten drei Jahren erfolgen.

Empfohlene Kanäle