Schulstart in Hessen: Diese Corona-Regeln gelten in hessischen Schulen

Die Herbstferien in Hessen sind vorbei, die Schule geht wieder los - und das unter verstärkten Coronamaßnahmen. Um das Infektionsrisiko für Schüler und Lehrer zu minimieren, hat die hessische Landesregierung neue Maßnahmen erlassen.

  • Schüler, die typische Corona-Symptome wie Fieber, trockener Husten oder Verlust des Geschmackssinns aufweisen, sollen zu Hause bleiben, bei einem normalen Schnupfen ist ein Schulbesuch kein Problem

 

  • in folgenden Landkreisen und Städten gilt aufgrund der hohen Infektionszahl für 14 Tage eine Maskenpflicht ab Klasse 5:
    • Landkreis Groß-Gerau
    • Landkreis Hochtaunus
    • Landkreis Main-Taunus
    • Landkreis Main-Kinzig
    • Landkreis Offenbach
    • Landkreis Rheingau-Taunus
    • Frankfurt
    • Wiesbaden
    • Offenbach
    • Darmstadt

 

  • unter bestimmten Umständen dürfen Schüler ab Klasse 8 teilweise zu Hause unterrichtet werden

 

  • während des Unterrichts alle 20 Minuten Stoßlüften in allen Klassenräumen für 3 bis 5 Minuten, in den Pause soll komplett gelüftet werden

 

  • Querlüften wird empfohlen: gegenüberliegende Fenster öffnen (die Raumtemperatur sinkt beim Stoß- bzw. Querlüften nur um wenige Grad ab, nach dem Schließen steigt sie schnell wieder
Themen
Kommentare