Schutz vor Telefonabzocke

Am 21.03.2018 veröffentlicht

Der Bundesrat hat einer Gesetzesinitiavie zugestimmt, die Abzocke am Telefon verhindern soll. Verbraucher sollen besser vor schnellen Vertragsabschlüssen am Telefon geschützt werden. Die Länderkammer will erreichen, dass Verträge, die durch ungebetene Telefonanrufe zustande kommen, nur gültig sind, wenn der Unternehmer sein telefonisches Angebot schriftlich per Post, E-Mail oder Fax bestätig. Das Geschäft mit überraschenden Werbeanrufen nimmt wieder zu.

Empfohlene Kanäle