Kein Alkohol in der Schwangerschaft: Hessische Landesstelle für Suchtfragen klärt auf

Am 10.07.2020 veröffentlicht

Es ist eine erschreckende Nachricht: Jede fünfte Frau in Deutschland trinkt während der Schwangerschaft Alkohol, obwohl das schwere gesundheitliche Folgen für das Kind haben kann.

Die Hessische Landesstelle für Suchtfragen hat deswegen ein Video produziert, das genau darüber aufklären soll, wie wichtig es ist, dass werdende Mamas keinen Tropfen Alkohol trinken. Die Techniker Krankenkasse (TK) in Hessen hat die Filmentwicklung im Rahmen der Selbsthilfeförderung unterstützt. Franziska Kämpfert und Kathrin Ebeling berichten.

Alkoholkonsum in der Schwangerschaft kann beim ungeborenen Kind das fetale Alkoholsyndrom FASD, die Kurzform für „Fetale Alkoholspektrumstörungen", auslösen und das Kind lebenslang schädigen. Unter den vielen möglichen Schädigungen sind vor allem Wachstumsretardierungen, Gesichtsveränderungen und Auffälligkeiten des zentralen Nervensystems zu beobachten.

Verhalten in der Schwangerschaft
  • Ernähren Sie sich ausgewogen
  • Bestimmte Lebensmittel und Getränke sollten Sie vermeiden
  • Nehmen Sie während der gesamten Schwangerschaft ein Multivitaminpräparat für Schwangere ein
  • Sorgfalt beim Umgang mit Lebensmitteln
  • Geburtsvorbereitungs- und Stillkurs
  • Alkohol und Drogen meiden, Rauchen aufgeben
  • Regelmässige Bewegung
  • Gute Pflege von Zähne und Zahnfleisch
  • Stress vermeiden
  • Sonne und Hitze meiden

Wir haben mit der Gynäkologin Dr. Manuela Bohr gesprochen

Empfohlene Kanäle