Reaktionen auf Hanau: "Eine entsetzliche Tat"

Am 20.02.2020 veröffentlicht

Mit einer Schweigeminute wurde am Donnerstag die Plenarsitzung im Hessischen Landtag eröffnet. Die Sitzung wurde kurz darauf geschlossen.

"Das macht sprachlos", sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) im RTL-Interview (Video), "Mit einem Schlag wird man an einem solch eigentlich fröhlichen Tag wie Weiberfastnacht mit so etwas konfrontiert." Alle Bürger in Hessen werden heute entsetzt sein, fügte Bouffier hinzu.

"Das ist ein Anschlag auf unsere freie und friedliche Gesellschaft", sagte Innenminister Peter Beuth (CDU) in einer Rede zu den Abgeordneten. Darin sagte er auch, dass der mutmaßliche Täter den Ermittlungsbehörden vorher nicht aufgefallen ist.

Entsetzen im Landtag

SPD-Landechefin Nancy Faeser erklärte, dass sie fassungslos und tieftraurig ist: "Es ist ein furchtbares Ereignis, das aufs tiefste zu verurteilen ist." Die Gesellschaft sei gegen rechts nicht wachsam genug gewesen: "Es ist einer der größten terroristischen Anschläge in der Geschichte der Bundesrepublik."

Auch Linken-Fraktionschefin Janine Wissler zeigt sich schockiert: "Offensichtlich ist ein rechtsradikales Motiv denkbar, dann erinnert diese tat an Christchurch. Wir haben eine wachsende Gefahr von rechts."

An öffentlichen Gebäuden wurde Trauerbeflaggung angeordnet.

Weiterer Beitrag zu diesem Thema:

https://www.rtl-hessen.de/beitrag/hanau-politik-landtag-terror-amok-anschlag

Empfohlene Kanäle