LKW umgekippt: 6 Kilometer Stau auf der A 67

Ein Lastwagenunfall hat am Donnerstagmorgen einen sechs Kilometer langen Stau auf der Autobahn 67 verursacht.

Der Lastwagen war gegen sechs Uhr rechts von der Fahrbahn abgekommen, in eine Böschung gefahren und umgekippt, wie die Polizei mitteilte. Der Lkw blieb auf der Seite liegen. Der Fahrer wurde nicht verletzt.

Betroffen von dem Unfall und den anschließenden Bergungsarbeiten ist nur der Standstreifen. Der Verkehr läuft laut Polizei auf beiden Fahrstreifen. Da die Autos aber nur langsam an dem Unfall vorbeifahren, sei es zu dem Stau gekommen, sagte ein Polizeisprecher. "Dann zieht es sich wie bei einem Ziehharmonikaeffekt nach hinten."

Themen
Kommentare